Sonntag, 16. Dezember 2012

Welten, die beeindrucken - Welten, die faszinieren


Wie viele Autoren haben in der Vergangenheit Welten entworfen und wie viele mehr haben wohl Welten entworfen und wieder verworfen? Wie viele Welten kenne ich? Wie viele kennt ihr? Wie viele Welten schwirren vielleicht noch in den Köpfen der Menschen herum, von denen wir noch nichts wissen?
Wenn ich allein bedenke, wie viele Welten sich die Autoren für ihre Romane ausdenken, wie viele Welten sich Drehbuchautoren für Filme ausdenken, für Serien, für Computerspiele, für... Wie soll ich da wissen, ob es nicht Welten gibt, die mich faszinieren, die ich aber noch gar nicht kenne?


Foto von "NASA Goddard Photo and Video" über Flickr (CC Namensnennung)
Schaut euch allein diese Bilder an, die ich bei Flickr und Wikimedia gefunden habe und die Welten zeigen, die unglaublich spannend und interessant aussehen. Was ist mit dem Foto der NASA? Die versteckten, aber faszinierenden Welten des Universums? Einen möglichen Einblick in ein besiedeltes Universum sehen wir in diversen SciFi-Verfilmungen. Welche mich persönlich da am meisten interessiert? Das ist leicht beantwortet: Star Wars! Welch riesiges Universum George Lucas da mit seiner ersten Verfilmung geschaffen hat, ist unglaublich! Ich war so begeistert, dass ich in der Vergangenheit die Romane - von verschiedensten Autoren verfasst - weiter verfolgt habe. Immer größer schien die Welt zu werden. Immer mehr neue, unfassbare Planeten wurden entdeckt, besiedelt, zerstört. Immer neue Welten wurden entdeckt, von den Autoren erschaffen. Und jede Welt hatte ihre Eigenart, ihre Besonderheit, ihre Wunder.

Foto von "balt-arts" über Flickr (CC Namensnennung)
Dann hätten wir hier diese wundervolle Collage von balt-arts: Eine schwebende Welt mit einem Schloss und ein Drache. Das Bild erinnert mich ein wenig an die schwebenden Inseln in Avatar. Hat euch der Film mit seinen Bildern und seinen fliegenden Inseln, Wasserfällen usw. auch so fasziniert wie mich? 3D war noch recht neu bei Verfilmungen, die länger als 10 Minuten dauerten und alle Zuschauer waren begeistert von den Effekten. Ich gebe zu, die Begeisterung hat zumindest bei mir bis heute etwas nachgelassen, aber trotz allem haben die Produzenten eine wundervolle, faszinierende Welt geschaffen.

Auch in der Literatur gibt es viele faszinierende Welten, die mich begeistern konnten. Ich beschrieb in meinen Rezensionen von Die Beschenkte und Die Flammende bereits die von Kristin Cashore erschaffene Fantasywelt. Eine Welt, die an unser Mittelalter erinnert, in der aber auf der einen Hälfte die Beschenkten leben, die besondere, übermenschliche Fähigkeiten haben und auf der anderen Hälfte Monster, welche die Gedanken von Menschen manipulieren und sie so nach ihrem Willen formen können. Das ist auf jeden Fall eine Welt, die mich beeindruckt und mitgerissen hat. Eine andere Welt ist sicher die, in welcher Die Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan spielt. Ebenfalls eine mittelalterliche Welt, die mit politischen Bündnissen und Feindschaften ersonnen wurde und sich vor allem anhand der Magie von unserer Welt unterscheidet. Und diese Fantasywelten sind sicherlich nicht die einzigen, die mich begeistern. Viele Fantasywelten gehen in diese Richtung und haben mich in der Vergangenheit in ihren Bann gezogen, doch in letzter Zeit stachen diese besonders heraus.

Foto von "balt-arts" über Flickr (CC Namensnennung, keine Bearbeitung)
Eine weitere erschaffte Welt, darf hier natürlich nicht fehlen, denn diese Welt eröffnete mir vor vielen Jahren überhaupt erst den Zugang zur Fantasyliteratur: Harry Potter. J. K. Rowlings Bücher zeigten mir die Faszination von Fantasyromanen. Mit der magischen Welt Harry Potters, der in unserer heutigen Welt lebt und seine "Begabung" entdeckt und den Leser dann in eine ganz andere Welt entführt, lernte ich die Faszination von Magie, Zauberern, Hexen, Fabelwesen - oder einfach von Fantasy kennen. Von daher darf seine Welt natürlich hier nicht fehlen...

Die Distrikte von Panem / Bild von Thesimpledogfan über Wikimedia (CC Namensnennung)

Neben diesen Welten beeindrucken mich auch Romane mit Zukunftsvisionen. Ich gebe zu, dass Dystopien keine positiven Zukunftseindrücke vermitteln, aber trotz allem üben sie eine gewisse Faszination auf mich aus. Man nehme nur mal Hunger Games (Rezension hier) oder Cassia & Ky (Rezension hier). Dystopien zeigen schreckliche Zukunftsvisionen auf und trotz allem sind diese Welten sehr interessant zu erkunden und kennen zu lernen: Wie sich ein Autor eine mögliche (negative) Zukunft vorstellt, mit welchen Problemen die Menschen zu kämpfen haben - und wie sie diese schließlich versuchen zu lösen. Doch auch eher positive Zukunftsvisionen, wie sie beispielsweise von Holly-Jane Rahles in Everlasting (Rezension hier) beschrieben wird, können begeistern.

Wie ihr also sehen könnt, gibt es viele Welten, die mich in der Vergangenheit beeindruckt haben oder noch immer beeindrucken. Welten in Filmen, Welten in der Literatur. Und zusätzlich gibt es auch noch Welten in Computerspielen, Welten in Serien und viele mehr. Doch alle Welten aufzuführen würde hier sicherlich zu weit führen und es wird zukünftig noch viel mehr Welten geben, die mich beeindrucken. Doch eine auszuwählen, die mich am meisten fasziniert? Dazu fühle ich mich ehrlich gesagt nicht in der Lage.

Vielleicht faszinieren euch andere Welten? Oder die von mir beschriebenen Welten faszinierten euch ebenso wie mich? Vielleicht konnte ich euch auch dazu anregen, eine neue Welt kennen zu lernen? Vielleicht hat eine dieser Welten euch auch nicht beeindruckt?

Weitere faszinierende Welten findet ihr übrigens in der Weltenschmiede. Auf ihrem Blog riefen die Autoren eine Blogparade zu dem Thema "Welche Welten haben euch beeindruckt?" aus.
Die Blogparade läuft noch bis zum 18. Dezember. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch auch noch Interesse daran teilzunehmen? Wenn ja, dann schreibt einen Blogbeitrag zum Thema der Blogparade, verlinkt darin die Weltenschmiede und gebt euren Beitrag dort ab. Hier findet ihr weitere Infos zur Blogparade der Weltenschmiede und alle bereits geschriebenen Beiträge zu diesem Thema.

Kommentare:

  1. Oh, danke für deinen wunderbaren Beitrag zur Blogparade! Auch noch wundervoll bebildert!

    Ich konnte mich ebenfalls nicht für EINE Welt entscheiden, habe mir dann aber noch mal die Aufgabenstellung angeschaut und über eine Welt aus meiner Kindheit geschrieben, die mich wohl unbewusst mehr geprägt hat, als ich dachte *g*.

    Ich muss aber einen populären Irrtum aufklären: Wir sind keine zwei Autorinnen, fruestuecksflocke ist ein Er *G*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch! Dann hab ich es mal zum allgemeineren "Autoren" geändert. Tut mir Leid! Kommt nie wieder vor *rot werd*.

      Löschen
    2. Ist ja nicht das erste Mal, dass das von jemandem verwechselt wird...was hab ich mir nur dabei gedacht, unter einem grammatisch weiblichen Nick zu bloggen? *g*

      Aber vielen Dank für deinen Beitrag, der ist echt toll geworden! :D

      Löschen
  2. Wow, das ist wirklich beeindruckend.

    Es ist unglaublich schade, dass ich heute immer seltener zum Lesen komme.
    Als Kind habe ich es geliebt, in andere Welten einzutauchen, bis man sich
    in der Realtität regelrecht fremd vorkommt.

    Zurzeit lese ich die Originale von "The Hunger Games" und finde diese
    Zukunftsvision ebenfalls sehr interessant. ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. So, jetzt hab ich auch deinen Beitrag gelesen. Sehr interessantr Ansatz: die unentdeckten Welten im Weltraum. In deiner Phantasie sind sie ja immerhin schon da...
    Danke auch nochmal für dein Feedback zum Hobbit-Post. Jetzt haben dich schon zwei bikelovin-Posts begeistert, vielleicht gewinn ich dich ja als Leserin...;)
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de

    AntwortenLöschen