Dienstag, 4. Dezember 2012

Weihnachtstassenkekse backen - Rezept: Zitronenherzen

Zitronenherzen gehören zu meinen absoluten Lieblingsplätzchen in der Weihnachtszeit und dürfen entsprechend natürlich auch auf meinem Blog nicht fehlen. Allerdings habe ich dieses Jahr eine neue Art und Weise gefunden, dieses Rezept umzusetzen - als Tassenkekse. Was das ist, seht ihr nachher... Erstmal für euch das Rezept.


Für 1,5 - 2 Bleche Plätzchen braucht ihr:
3 Eigelb
120g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Tropfen Zitronenbacköl
1 Messerspitze Backpulver
200-250g gemahlene Mandeln oder gemahlene Haselnüsse


Zuerst schlagt ihr die Eigelb, den Zucker und den Vanillinzucker so lange, bis eine cremeartige Masse entstanden ist.


Dann rührt ihr die 3 Tropfen Zitronenbacköl, das Backpulver und so viele Mandeln (oder Haselnüsse) unter, dass ein fester Brei entsteht. 


Von dem Rest der Mandeln/Nüsse knetet ihr dann so viel unter, dass der Teig kaum noch klebt.


Den fertigen Teig rollt ihr jetzt nach und nach auf einem mit gemahlenen Mandeln/Nüssen oder Puderzucker bestreuten Brett etwa 1/2cm dick aus. Nun könnt ihr Herzen (oder Stern, Tannenbäume,...) aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.





Backen:
Gas: 3-4
Strom: 175-200°C
Backzeit: etwa 10 Minuten


Guss:
100g Puderzucker mit 1 - 1,5 Esslöffeln Zitronensaft glattrühren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht.


Die Plätzchen sofort nach dem Backen mit dem Guss bestreichen.


Dann abkühlen und trocknen lassen und genießen!


Guten Appetit!

Vielleicht ist euch nun klar geworden, warum meine Plätzchen "Tassenkekse" heißen? Habt ihr die lustigen rechteckigen Lücken in Sternen und Tannenbäumen bemerkt? Diese Lücken erlauben es einem, die Plätzchen an eine Tasse zu hängen und so hervorragend zu Kaffee und Tee zu genießen. Tchibo hatte diese Ausstecher im Angebot und da musste ich natürlich sofort zugreifen und sie in Form meiner Lieblingsplätzchen ausprobieren. Wenn ihr genauso begeistert seid, dann bekommt ihr diese Ausstecher momentan noch im Onlineshop von Tchibo und zwar genau hier (einfach klicken).


Dieses Rezept ist Bestandteil des Bloggeradventskalenders von Homemade & Backed und ich darf heute damit das 4. Türchen öffnen. Gestern präsentierte Saskia mit Earl Grey Plätzchen das 3. Türchen und morgen findet ihr ein Rezept für Schokoplätzchen auf "Meine kleine Wunderwelt". Alle anderen Kalendertage findet ihr auf der Liste bei Homemade & Backed.

Kommentare:

  1. huhu!
    ist ja lustig, dass ich diese form hier entdecke, die habe ich gerade gestern geschenkt bekommen und werde sie auch gleich morgen ausprobieren.
    Mal sehen, vllt. nehme ich dein Rezept gleich mal mit :)

    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen
  2. Heute Morgen habe ich noch überlegt, wie ich die Eigelbe verwenden soll, die von den Kokosmakronen übrigbleiben und siehe da - schon lande ich auf diesem Blog!

    Werde das Rezept in den nächsten Tagen gleich ausprobieren
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe,

    das sieht ja lecker aus. Leider habe ich (noch) nicht solche Austechformen. Aber das Rezept wird auf jeden Fall nachgebacken! Yummy! :D

    Liebe Grüße
    Kitty

    PS.: Heute wieder ein toller Inhalt im Adventskalender! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine super Idee und sieht echt schön aus! Ich sollte mir solche Formen auch mal zulegen, das ist echt schick :) ♥

    AntwortenLöschen
  5. da kriegt man ja richtig hunger :)

    AntwortenLöschen