Freitag, 12. April 2013

Sneak (P)Review: Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen

Ist es nicht reizvoll, ab und an ins Kino zu gehen und nicht zu wissen, was einen erwartet? Wie? Ihr kennt keine Sneak Preview? Das Konzept ist einfach: Ihr erhaltet einmal die Woche die Möglichkeit sehr günstig ins Kino zu kommen, wisst aber nicht, welcher Film euch erwartet. Nur eines ist sicher: Der Film ist bisher in den deutschen Kinos noch nicht angelaufen. Dies kann natürlich bedeuten, dass ihr einen tollen Blockbuster zu sehen bekommt... oder aber einen grottenschlechten Film... 
Beide Situationen habe ich bereits erlebt - doch vergangenen Montag hatten wir Glück und erwischten den Film "Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen" von Steven Soderbergh, der am 25. April 2013 in Deutschland anlaufen wird.


Side Effects ist eine Mischung aus Drama, Krimi und Thriller und baut seine Spannung im Laufe des Filmes immer weiter auf. Emily Taylor (Rooney Mara) leidet unter Angstzuständen und benötigt therapeutischen Beistand, den sie sich bei dem Psychologen Dr. Jonathan Banks (Jude Law) holt. Dieser verschreibt ihr Medikamente, die jedoch bei Emily nicht anschlagen. Doch Dr. Banks nimmt an einer Studie eines neuen Mittels gegen Angstzustände teil, das sich Ablixa nennt und besonders gute Wirkung zeigen soll. Das tut es auch tatsächlich, führt aber bei Emily dazu, dass sie anfängt zu Schlafwandeln. Doch dies scheinen nicht die einzigen Nebenwirkungen zu sein...

Zu Beginn des Films scheint man in einem Drama gefangen. Emily kommt aus ihren Angstzuständen nicht heraus und Dr. Banks versucht ihr zu helfen - zuerst ohne großen Erfolg. Als jedoch Ablixa anfängt zu wirken, dann aber die "Side Effects" - die tödlichen Nebenwirkungen - auftreten, entwickelt sich das Drama weiter zu einem (Psycho-) Thriller, dessen Auswirkungen immer weitere Ausmaße annehmen. Dr. Banks hat Emily das Medikament verschrieben - ist er nun schuldig? Schnell gerät vieles außer Kontrolle und Dr. Banks versucht herauszufinden, was nun tatsächlich hinter diesen Nebenwirkungen steckt: Was hat es mit diesen Nebenwirkungen von Ablixa auf sich? Was ist mit Emily?

Während man zu Anfang des Filmes noch überlegt, ob nun die ganze Zeit über psychologische Therapien stattfinden und man sich das hin und her zwischen Patienten und Psychologen anhören muss, wendet sich der Film urplötzlich als das Medikament seine Nebenwirkungen zeigt. Spannung kommt auf und man fiebert mit, was nun eigentlich hinter dem Ganzen steckt.

Ein Film für alle Drama und Thriller-Fans mit vielen überraschenden Wendungen - und Ergebnissen!
Ich bin niemand, der viele Dramen oder Thriller sieht und selbst Krimis werden eher von mir gemieden, aber auch mir hat der Film gefallen mich in seinen Bann gezogen. Ihr könnt euch also vorstellen, dass er Fans von (Psycho-) Thrillern und/oder Dramen sicherlich noch mehr gefallen wird!

Und damit es noch ein wenig spannender wird und ihr ein wenig von der Atmosphäre des Films erfahrt, hier schon mal eine kleine Vorschau auf den Film (Moviepilot-Trailer von Youtube), der ab dem 25. April in den deutschen Kinos zu sehen sein wird. Viel Spaß dabei!


__________________

Das verwendete Poster zu "Side Effects" stammt von der englischen Wikipedia und wird hier im Rahmen der "rational use" der United States copyright law verwendet, die besagt, dass man eine niedrig skalierte Version des Posters verwenden darf, um kritische Kommentare zum zugehörigen Film entsprechend zu kennzeichnen.

The used poster is taken from the English Wikipedia website and used under rational use under United States copyright law as it is used scaled-down to provide critical commentary on the corresponding film.

Kommentare:

  1. Hallo Julie,

    AH! Der Film hört sich echt toll an. Ich hatte bei DVDKritik auf YouTube schon etwas von dem Film gehört (ich weiß nicht ob dir der Youtuber was sagt ;))Ich finde Channing Tatum einen sehr interessanten Schauspieler. Ich fand ihn in dem Nicolas Sparks Film wunderbar.
    Was ist das denn mit dem Sneak Preview? Davon habe ich ja noch nie etwas gehört :P

    Ich wünsche dir noch ein traumhaftes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Cassy K.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cassy,

    Channing Tatums Rolle in diesem Film ist eher klein, da er nur den Ehemann von Emily spielt. Der Hauptfokus liegt wohl eher auf Jonathan Banks (Jude Law) und Emily (Rooney Mara) selbst. Aber ich stimme dir zu, ein guter Schauspieler ist er auf alle Fälle, wobei ich bei ihm immer noch an den ersten Step Up - Teil denken muss ;) Irgendwie kommt das Bild von ihm in diesem Film nicht aus meinem Kopf raus... "Das Leuchten der Stille" habe ich noch nicht gesehen - vielleicht sollte ich das mal tun.
    Was die Sneak angeht, so musst du einfach mal auf der Internetseite eines großen Kinos in deiner Nähe schauen. Eigentlich bieten alle größeren Kinos solche Previews an. Es kann aber natürlich auch heißen, dass man ziemlichen Mist zu sehen bekommt (ist mir auch schon passiert)...

    Auch ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    Julia

    AntwortenLöschen